Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Windstrom-Booster-Konzept

Damit die Energiewende in Deutschland gelingt, muss der Ausbau Erneuerbarer Energie noch schneller und umfassender erfolgen als bisher. #SchnellerMehrErneuerbare

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 24.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Netzplanungsgrundsätze

Mit einem transparenten Netzplanungsprozess verbinden die ÜNB die Zielstellung, die Akzeptanz des insbesondere auch im Zuge der Energiewende notwendigen Netzausbaus zu verbessern.

Netzplanungsgrundsätze der vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber

Die „Grundsätze für die Ausbauplanung des deutschen Übertragungsnetzes" sind das gemeinsame Dokument der deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) bei der Ermittlung bedarfsgerechter perspektivischer Netzkonzepte für einen sicheren und effizienten Netzbetrieb im Kontext des nationalen und europäischen Rechtsrahmens sowie der Verpflichtungen im europäischen Verbundbetrieb.

Mit der erstmaligen Veröffentlichung der Planungsgrundsätze im Jahr 2012 legten die ÜNB transparent und nachvollziehbar die technisch-wirtschaftlichen Grundlagen der Netzausbauplanung, in der Einheit von Netzoptimierung, Netzverstärkung und Netzausbau, dar. Mit dieser Transparenz verbinden die ÜNB die Zielstellung, die Akzeptanz des insbesondere auch im Zuge der Energiewende notwendigen Netzausbaus zu erhöhen.

Seither haben sich die Rahmenbedingungen der Netzplanung in verschiedener Hinsicht verändert. Einerseits hat eine methodische Weiterentwicklung stattgefunden, die unter anderem in den Anforderungen an die Erarbeitung des gemeinsamen Netzentwicklungsplans der ÜNB, den Rahmenbedingungen des europäischen und nationalen Ordnungsrahmens sowie einschlägiger Regelwerke begründet ist. Andererseits bestand der Bedarf, aktuelle technische und technologische Entwicklungen in den Planungsgrundsätzen abzubilden. Daher haben die ÜNB die gemeinsamen Planungsgrundsätze, die zuletzt in der Version vom Juli 2020 veröffentlicht wurden, aktualisiert.

Im Mittelpunkt der Aktualisierung standen die HGÜ-Systeme. Das Augenmerk wurde dabei auf die Multiterminal-HGÜ-Systeme in Ergänzung zu den bisherigen HGÜ-Punkt-zu-Punkt-Verbindungen und auf deren Ausfallverhalten gerichtet. Der Voll- oder Teilausfall der Wirkleistungsübertragung und Blindleistungsbereitstellung ist dabei abhängig von der technischen Ausgestaltungsvariante und vom Technologiekonzept der HGÜ-Verbindung und HGÜ-Konverterstationen und wirkt sich unmittelbar auf die vorzuhaltende AC-Netzredundanz („Netzauslegung/-bemessung für das Übertragungsnetz“) aus.

Darüber hinaus wurden Aspekte der Blindleistungsbilanz und Spannungshaltung überarbeitet und präzisiert.

Die Planungsgrundsätze werden durch die ÜNB auch in den Folgejahren kontinuierlich überprüft und bei Bedarf angepasst.

Download

Planungsgrundsätze (3 MB, pdf, 02.08.2022)

2020

Planungsgrundsätze Download Download