Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen

Blog - Ostküstenleitung

Willkommen auf unserem Blog zur Ostküstenleitung. Wir laden Sie ein, unser Projekt und unsere Mitarbeiter kennenzulernen.

Aktualisierung des Kartenmaterials für den Abschnitt Raum Lübeck – Raum Göhl

Avatar of Peter HelmsPeter Helms - 17. August 2021 -

Aktualisierung des Kartenmaterials für den Abschnitt Raum Lübeck – Raum Göhl

Auf der Projektwebseite der Ostküstenleitung steht ab sofort aktualisiertes Kartenmaterial für den Abschnitt Raum Lübeck – Raum Göhl zur Verfügung. Die Karten sind unter folgendem Link zu finden: https://www.tennet.eu/de/unser-netz/onshore-projekte-deutschland/ostkuestenleitung/trassenverlauf/

Es stehen nun neun aktualisierte Karten bereit, die den geplanten Trassenverlauf zwischen den Gemeinden Ratekau und Göhl darstellen und neue Planungsergebnisse der letzten Monate enthalten. Darüber hinaus zeigen drei Übersichtskarten denselben Trassenverlauf in einem größeren Maßstab.

Die Aktualisierung beinhaltet den vorläufigen Wegfall der Trassierungsvariante entlang der Umfahrung Ruppersdorf. Nach aktuellem Planungsstand wird eine Parallelführung der 380-kV-Ostküstenleitung zur bestehenden 110-kV-Leitung favorisiert. Zudem ist ein 110-kV-Umbeseilungsabschnitt im Bereich des Oldenburger Bruchs entfernt worden. Dies begründet sich damit, dass es voraussichtlichmöglich ist, ohne Umbeseilung arbeiten zu können. Auf diese Weise müssen im Schutzgebiet deutlich weniger Zuwegungen geplant und weniger Masten angefahren werden.

In enger Abstimmung mit Flächeneigentümerinnen und Flächeneigentümern wurden darüber hinaus kleinere Verschiebungen von Maststandorten im Zuge dieser Kartenaktualisierung berücksichtigt.

Das Kartenmaterial bildet den Stand ab, der auf den Infomärkten in Oldenburg i. H., Schashagen, Ratekau und Neustadt i. H. präsentiert wurde.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

Autoren

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostküstenleitung: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Ansprechpartner



Kommunikationsteam der Ostküstenleitung