Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Umbau Umspannwerk Schwandorf: Ankunft des neuen Transformators per Schwertransport

Avatar of Lars FischerLars Fischer - 06. September 2019 - Neues zum Ostbayernring

Trafotransport

Das Umspannwerk Schwandorf ist ein zentraler Dreh- und Angelpunkt für die Energieversorgung der Oberpfalz. In Schwandorf wird derzeit der bestehende und künftig der neue Ostbayernring mit der unterlagerten 110-kV-Spannungsebene der Bayernwerk Netz GmbH verbunden. Der Umbau des Umspannwerks Schwandorf zur Einbindung des neuen Ostbayernrings hat im Frühjahr 2019 begonnen und geht mit großen Schritten voran. Am 09. September 2019 liefert die Speditionsfirma Daher um ca. 23:30 Uhr den neuen Smit Direktkuppeltransformator per Schwertransport von Nijmegen in den Niederlanden nach Schwandorf.

Von Nijmegen aus gelangt der Transformator zunächst auf dem Wasserweg in den Binnenhafen Nürnberg. Ab Nürnberg wird der 273 Tonnen Koloss per Schiene bis zur Müllverbrennungsanlage in Schwandorf transportiert. Die letzten Meter zwischen dem Müllkraftwerk und dem Umspannwerk Schwandorf legt der Transformator per Straßenschwertransport zurück. Die Route geht über die Alustraße, den Fichtenweg über die Dachelhofer Straße und Bayernwerk ins Umspannwerk. Auf der Route sind für die Dauer des Vorhabens Halteverbotszonen eingerichtet. Straßensperrungen sind nicht vorgesehen.

Für einen reibungslosen und sicheren Transport per Wasser, Schiene und Straße wird der Transformator zwischen zwei 13-achsige Wagenhälften eingebunden. Insgesamt erreicht das Umspannwerk Schwandorf somit ein 528 Tonnen Schwertransport. Für die insgesamt rund 712 km lange Strecke ist der Schwertransport mit verschiedenen Zwischenlagerungen 53 Tage unterwegs.

Im Zusammenhang mit dem Umbau des Ostbayernrings wird seit Frühjahr 2019 das bestehende Umspannwerk Schwandorf im laufenden Betrieb erneuert und erweitert. Das Umspannwerk kann – wie der Ostbayernring – nicht über einen längeren Zeitraum abgeschaltet werden, damit die Stromversorgung in der Region gewährleistet bleibt. Alle bestehenden Anlagenkomponenten werden daher in mehreren Bauabschnitten jeweils demontiert, neu errichtet und wieder in Betrieb genommen. Der Umbau des Umspannwerks Schwandorfs soll 2023 abgeschlossen sein.

Das Umspannwerk wird um etwa 3.500 m² innerhalb der TenneT-eigenen Flächen erweitert. Jedoch wird die Anzahl der sogenannten Schaltfelder reduziert. Ein Teil der Schaltfelder dient dazu, die elektrische Energie durch die daran angeschlossenen Transformatoren in eine andere Spannungsebene umzuwandeln. Einer der beiden großen Transformatoren im Umspannwerk Schwandorf wird aufgrund seines Lebensdauerendes nun durch ein neues Gerät ersetzt. Alle neu geplanten Transformatoren und Spulen werden mit Schallschutzeinhausung geplant, um die Geräuschemissionen zu minimieren, d.h. das neue Umspannwerk Schwandorf wird deutlich leiser.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Archiv

2022 (24)

September (1) August (3) Juli (4) Juni (2) Mai (2) April (4) März (4) Februar (1) Januar (3)

2021 (21)

Dezember (1) November (3) September (2) August (3) Juli (3) Juni (2) April (2) März (1) Februar (2) Januar (2)

2020 (36)

Dezember (2) November (2) Oktober (2) September (3) August (3) Juli (3) Juni (3) Mai (3) April (4) März (4) Februar (4) Januar (3)

2019 (41)

Dezember (3) November (4) Oktober (4) September (4) August (3) Juli (3) Juni (2) Mai (4) April (4) März (5) Februar (3) Januar (2)

2018 (43)

Dezember (2) November (2) Oktober (6) September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner



Markus Kretzler

Referent für Bürgerbeteiligung