Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Das Raumordnungsverfahren ist abgeschlossen

Avatar of Ina-Isabelle HaffkeIna-Isabelle Haffke - 17. November 2016 - Genehmigungsverfahren, Neues zum Ostbayernring

Die landesplanerische Beurteilung liegt vor

Ein wichtiges Etappenziel für den Ostbayernrings ist erreicht. Die Regierung der Oberpfalz veröffentlicht die landesplanerische Beurteilung.

Der Aspekt des Wohnumfeldschutzes ist in der behördlichen Beurteilung von zentraler Bedeutung. Zahlreiche Abschnitte weichen von dem Leitungsverlauf des bestehenden Ostbayernrings ab, um vor allem die Abstände zu bestehenden Wohngebieten deutlich zu vergrößern. Diese Varianten wurden zum größten Teil in der vorausgegangenen, intensiven Bürgerbeteiligung entwickelt.

Zusätzlich haben die Behörden Maßgaben erlassen, mit denen Siedlungsbereiche zusätzlich entlastet und ökologisch sensible Bereiche geschützt werden. Berücksichtigt werden dabei insbesondere die Land- und Forstwirtschaft, der Wasserschutz und der Rohstoffabbau in der Region.

Rund zwei Drittel der raumgeordneten Varianten verlaufen weiterhin im Bereich oder parallel zur bestehenden Leitung. Dadurch werden neue Betroffenheiten vermieden. Weitere Abschnitte sind in Bündelung mit bestehender liniengebundener Infrastruktur wie der Autobahn A93 oder Erdöl- und Gasleitungen positiv beurteilt worden.

Auf der Internetseite der Regierung der Oberpfalz kann die landesplanerische Beurteilung eingesehen werden.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

2022 (24)

September (1) August (3) Juli (4) Juni (2) Mai (2) April (4) März (4) Februar (1) Januar (3)

2021 (21)

Dezember (1) November (3) September (2) August (3) Juli (3) Juni (2) April (2) März (1) Februar (2) Januar (2)

2020 (36)

Dezember (2) November (2) Oktober (2) September (3) August (3) Juli (3) Juni (3) Mai (3) April (4) März (4) Februar (4) Januar (3)

2019 (41)

Dezember (3) November (4) Oktober (4) September (4) August (3) Juli (3) Juni (2) Mai (4) April (4) März (5) Februar (3) Januar (2)

2018 (43)

Dezember (2) November (2) Oktober (6) September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner



Markus Kretzler

Referent für Bürgerbeteiligung