Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen

Abschnitt 2: Adlkofen - Matzenhof

Das Projekt Altheim – St. Peter umfasst drei Abschnitte. Sie durchlaufen jeweils ein eigenes Genehmigungsverfahren und haben einen eigenen Zeitplan.

Adlkofen - Matzenhof

Der Leitungsabschnitt Adlkofen – Matzenhof verläuft über eine Länge von 66 Kilometern von Adlkofen über die Kommunen Geisenhausen, Kröning, Vilsbiburg, Bodenkirchen, Neumarkt-Sankt Veit, Niedertaufkirchen, Gangkofen, Massing, Unterdietfurt, Mitterskirchen, Eggenfelden, Wurmannsquick, Zeilarn, Tann, Reut und Simbach am Inn.

Abschnitt 2 (15 MB, kml, 05.05.2022)

Abschnitt 2 Download Download

Hinweis: Es handelt sich bei dem Kartenmaterial um den aktuellen Planungsstand (Februar 2022).

Abschnitt 2

Geplant sind 177 Maststandorte im Abschnitt zwischen Adlkofen und Matzenhof. Bei den Masten handelt es sich um bewährte Masttypen. Der am häufigsten eingesetzte Donaumast wird künftig zwei 380-Kilovolt-Stromkreise tragen. In einigen Fällen kommen weitere Masttypen wie der Tonnenmast oder der Donau-Einebenenmast hinzu, die dazu beitragen, die Eingriffe in die Natur möglichst gering zu halten.

Zeitplan

    Die genaue Trassenführung wird im Planfeststellungsverfahren festgelegt. Im Zuge des Erörterungstermins im Februar 2019 wurde TenneT von der Genehmigungsbehörde beauftragt, in mehreren Gemeinden alternative Leitungsführungen zu überprüfen. Das betrifft die Bereiche Göttlkofen, Frauenhaselbach, Hirschhorn, Wurmannsquick, Edstall, Tann und Reut.

    In der Folge hat TenneT Variantenvergleiche durchgeführt, um abzuwägen, welcher Leitungsverlauf am verträglichsten für Mensch und Natur ist. In den Bereichen Göttlkofen (Gemeinde Adlkofen) sowie den Marktgemeinden Wurmannsquick und Tann ist TenneT in diesem Zuge auf neu betroffenen Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer zugegangen, um Planungshinweise für die neu zu planenden Maststandorte aufzunehmen. In den Bereichen Edstall, Hirschhorn, Frauenhaselbach und Reut bevorzugt TenneT weiter die bereits beantragte Leitungsführung. Die am Erörterungstermin vorgebrachten Einwände und Stellungnahmen der Beteiligten bleiben selbstverständlich aufrechterhalten, so dass diese beim Abwägungsprozess der zuständigen Behörde hinsichtlich der finalen Genehmigung weiter mit berücksichtigt werden.

    Den Planfeststellungsbeschluss einschließlich der genauen Maststandorte, der auch das Ende des Planfeststellungsverfahrens markiert, erwartet TenneT im Sommer 2023. Er wird durch die Regierung von Niederbayern erteilt. Auf dieser Basis erlangt TenneT das Baurecht für diesen Abschnitt des Ersatzneubaus. Ab diesem Zeitpunkt kann also mit dem Bau der Leitung im Abschnitt zwischen Adlkofen und Matzenhof begonnen werden.

    Die aktuellen Planungsunterlagen werden in allen drei Planungsabschnitten durch die Regierung von Niederbayern veröffentlicht. Diese können bei Interesse unter dem nachfolgenden Link für den Abschnitt 2 eingesehen.

    Download

    Factsheet Abschnitt 2 (353 KB, pdf, 05.05.2022)

    Factsheet Abschnitt 2 Download Download